Große Dinge beginnen oft klitzeklein...

Das Thema Nachhaltigkeit ist in aller Munde- doch was hat es mit diesem doch sehr sehr großen Begriff auf sich?

" Wir sind nicht nur verantwortlich für das, was wir tun, sondern auch für das, was wir nicht tun"

Seit November 2020 ist das Pitztal Teil des Projekts Clean Alpine Regions (CLAR) des Landes Tirol, in dem Tourismusregionen in ihrem Bestreben zu mehr Nachhaltigkeit unterstützt werden. Das Pitztal will sich hier als einer der Vorreiter in Tirol positionieren. Gegenwärtig erarbeitet der TVB Strategien um die Nachhaltigkeit des Tales auf wirtschaftlicher, ökologischer und sozialer Schiene weiterzuentwickeln.

Wir als einer der Beherbergungsbetriebe im Tal haben die Gelegenheit genutzt, und uns diesem Projekt angeschlossen. Im Zuge dieses Projektes durften wir auch an einer Klimareise teilnehmen und dabei haben wir so einiges gelernt.

Erstmals dachten wir das Nachhaltigkeit gleichzeitig eine Umstellung auf einen Bio oder Ökobetrieb bedeutet. Was natürlich ganz und gar nicht der Realität entspricht. Etwas später auf dieser Reise haben wir dann doch wahrgenommen, dass wir bereits nachhaltiger sind als wir dachten. Für uns sind es selbstverständliche und oft ganz banale Dinge, die wir bereits seit Jahren in unserem Haus und für unsere Gäste einsetzten. Diese aber einfach wenig oder gar nicht kommuniziert haben und es unsere Gäste somit auch gar nicht realisiert haben, dass hier bereits ein Beitrag zur Nachhaltigkeit geleistet wird.

Gemeinsam mit dem Tourismusverband Pitztal und Frau Mag.(FH) Andrea Dietl von knallgruen.com haben wir uns auf die Klimareise ins Hotel Stern in Obsteig begeben

An unterschiedlichen Stationen haben wir vor Ort erfahren wie das Thema Nachhaltigkeit und Regionalität im „Hotelalltag“ umgesetzt und gelebt wird.

" Nachhaltigkeit dreht sich ums Dranbleiben nicht um Perfektion"

Unsere Liste an regionalen Lieferanten kann sich sehen lassen. Brot, Fleisch Kartoffeln, Eier, Milchprodukte, uvm… beziehen wir von folgenden Betrieben aus der Nähe:

Bäckerei Schranz
https://www.der-pitztaler-baecker.at/

Didi’s Eierwelt
http://www.didis-eierwelt.at

Fleischhof Oberland
https://fleischhof-oberland.at

Dorfsennerei See
https://www.dorfsennerei.com

Wein Neururer
http://www.wein-neururer.at

Starkenberger Bier
www.starkenberger.at

Erdäpfelkeller Arzl
http://www.schmacki.at/

Fleisch von den heimeischen Bauern in St.Leonhard

Eier vom Locherhof-  Familie Wöber

 

Unsere Brotauswahl am Frühstücksbuffet- das gesamte Sortiment wird in der Bäckerei Schranz 

täglich frisch produziert und für unsere Gäste zugestellt.

An dieser Stelle müssen wir aber auch ehrlich sein und dazu sagen, dass noch mehr ginge, ABER erstens sind wir geographisch gesehen schon in einer eher bescheidenen Lage, um alles im Umkreis von 10 Kilometer abzudecken und zweitens ist es einfach wirklich so, dass viele Gäste zwar Qualität verlangen, wir diese auch gern liefern aber dann nicht immer bereit sind, auch den entsprechenden Preis dafür zu bezahlen. „Die Geiz ist geil Gesellschaft“, ist eben noch immer allgegenwärtig.

Im Haus nutzen wir LED-Lampen und Bewegungsmelder schon seit Jahren, unsere elektronischen Geräte werden regelmäßig gewartet, sodass sie nicht erst zu Stromfressern werden, Wir sparen Wasser mit entsprechenden Duschköpfen und WC Wasserstoppern. Mit Hilfe unserer Gäste versuchen wir die Wäsche zu reduzieren. Mülltrennung ist für uns eine Selbstverständlichkeit. Beim Einkauf achten wir auf Saisonales, Regionales, Lokales und Hausgemachtes und es ist uns außerdem ein Anliegen die heimische Wirtschaft zu stärken

indem wir fast zu 100% auf einheimische Firmen vertrauen, die den Sonnblick mit ihrem Handwerk in Schuss halten.

 Corona war und ist „Scheiße“ dennoch hat diese Zeit auch das ein oder andere Positive bewirkt. In unserem Fall, war bzw. ist es die Erkenntnis, dass der verantwortungsvolle Umgang mit Ressourcen und der Gedanke an die nachfolgenden Generationen Themen sind, die uns Alle etwas angehen. So haben wir es uns zur Aufgabe gemacht das Thema zukünftig gemeinsam mit unserem Team aber auch mit unseren Gästen zu intensivieren und vor allem zu kommunizieren. Wir sind der Meinung, wenn Jeder einen kleinen Beitrag dazu leistet, kann am Ende etwas ganz Großes dabei herauskommen. Fakt ist Nachhaltigkeit heißt nicht unbedingt zu verzichten, sondern (auch im Urlaub) einfach bewusst zu entscheiden.